BrasilGate - Ihr Partner für Brasilien und Südamerika

Bundesdistrikt Distrito Federal in Brasilien Südamerika mit der Hauptstadt Brasilia

Sejam Bem-Vindos ! Herzlich Willkommen bei BrasilGate.com !

Informationen zum Bundesdistrikt Distrito Federal - mit der Hauptstadt von Brasilien - Brasília

Kathedrale Brasília

Brasília Hauptstadt von Brasilien ist die zu Beton, Glas und Grünflächen erstarrte Vorstellung, Städte ließen sich ebenso am Reißbrett planen wie Maschinen. Brasília ist seit 1960 in der Nachfolge von Rio de Janeiro die Hauptstadt von Brasilien.

Nicht nur das Scheitern der aus dem Boden gestampften brasilianischen Hauptstadt, sondern der Blick auf die tatsächlichen Entwicklungen, die Städte rund um den Globus durchlaufen haben, zeigt, dass dieses mechanistische Verständnis von Stadtplanung viel zu kurz greift.

Der sogenannte Distrito Federal von Brasilien ist ein Bundesdistrikt rund um die Hauptstadt von Brasília.

Der Bundesdistrikt ist der kleinste und gleichzeitig der am dichtesten bevölkerte Teil von Brasilien und liegt im zentralen Hochland inmitten des Bundesstaates Goiás.

Brasília wurde nach modernsten städtebaulichen Gesichtspunkten errichtet, der Grundriss besteht aus einer 13 km langen parabelförmigen Hauptverkehrsachse und einer senkrecht dazu verlaufenden kreuzungsfreien Monumentalachse, an der Regierungsgebäude, Theater und Kathedrale liegen.

Die repräsentativen Gebäude in Brasília sind von namhaften Architekten entworfen u.a. von O. Niemeyer. Brasília zählt somit zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Landeszahlen vom Bundesdistrikt Distrito Federal - Brasília in Südamerika


Indikatoren
KürzelDF
HauptstadtBrasília
Bevölkerungszahlca. 2.333.108
Distrikte1
Größe / km²5.822 km²
Bevölkerungsdichte / km²400,73 Einwohner / km²
Wirtschaftu.a. Tourismus, Landwirtschaft

Die Geschichte von Brasília - der Hauptstadt von Brasilien

Nationalkongress Brasilia

Die Hauptstadt von Brasilien wurde am 21. April 1960 gegründet und ist auf zirka 1.000 Metern Höhe gelegen. Mit dem warm trockenen Klima hat diese Region ein gesundes Klima und wird vom Rio Paranoá bewässert.

Noch vor der Gründung von Brasilia gab es an diesem Ort nichts als die Einsamkeit des "Cerrado" (Savanne).

Der Städte Planer von Brasilia - Lúcio Costa erschuf den Grundriss der Hauptstadt von Brasilien. Er besteht aus zwei Achsen, die sich im rechten Winkel kreuzen und an den Grundriss eines Flugzeugs erinnern. Die Nord-Süd-Achse von Brasilia stellt den Wohnsektor dar, und die Ost-West-Achse reiht die Sektoren Administration, Kultur, Vergnügung, Sport, Militär und Wirtschaft aneinander.

Innerhalb einer Bauzeit von nur 4 Jahren wurde Brasilia buchstäblich aus dem Boden gestapft. Der Star-Architekt Oscar Niemeyer war hier federführend bei der Errichtung des Nationalkongresses und auch anderen administrativen Gebäuden. Die Arbeiter die die Hauptstadt von Brasilien mit errichteten kamen meist aus dem Nordosten von Brasilien, sie wurden auch "Candangos" genannt. Diese Bezeichnung übertrug sich dann auch auf die ersten Bewohner von Brasilia. Rund um die Uhr wurde hier wie aus dem nichts eine Stadt erbaut die mit allen Charakteristika eine der Pionierstädte von Brasilien ist.

Brasilia versorgt sich mit Energie aus dem in der Nähe gelegenen Wasserkraftwerk "Paranoá", für den Ernst- bzw. Notfall existieren im Gebiet von Brasilia auch sogenannte thermoelektrische Kraftwerke. Das Wachstum der Bevölkerung von Brasilia ist seit der Gründerzeit gigantisch angewachsen, Brasilia zählt heute zu eine der großen Städte mit ca. 2 Mio. Einwohnern.

Die enorme Größe der Aufgabe zur Errichtung von Brasilia erklärt die lange Wartezeit zwischen den ersten befürwortenden Manifesten eines Umzugs der Hauptstadt von Brasilien und dessen Verwirklichung.

Juscelino Kubitschek de Oliveira, war der Präsident dessen Interesse für Brasília sich bereits während seiner Wahlkampagne 1955 um die Verwirklichung des langgehegten Hauptstadttraums rankte, und der sich dann, aller Schwierigkeiten zum Trotz, mutig und unbeirrbar seiner Verwirklichung widmete - ungeachtet der politischen Opposition, die im gleichen Masse wuchs, mit dem sich das Vorhaben konkretisierte.

Unter Präsident Juscelino Kubitschek wurde die endgültige Planung und Umsetzung des Distrito Federal durchgeführt und mit dem Umzug von Präsident, Parlament und Oberstem Gericht zum 21. April 1960 sollte dies in Kraft trat.


Design by BrasilGate.com | W3C XHTML 1.0