BrasilGate - Ihr Partner für Brasilien und Südamerika

Bundesstaat São Paulo in Brasilien Südamerika - Sao Paulo gilt als führende Industriestadt von Brasilien

Sejam Bem-Vindos ! Herzlich Willkommen bei BrasilGate.com !

Allgemeines über den Bundesstaat São Paulo

Skyline São Paulo

São Paulo wurde 1554 als Jesuitenmission gegründet und 1683 Hauptstadt des neuen Kapitanats São Paulo. Am 7. 9. 1822 rief Peter (Pedro) I. in São Paulo die Unabhängigkeit Brasiliens aus.

Die Bevölkerung von São Paulo besteht v. a. aus portugiesischen, italienischen, deutschen, spanischen und japanischen Einwanderern, die sich mit der indianischen Bevölkerung vermischt haben. São Paulo ist der am höchsten industrialisierte Staat in Brasilien.

São Paulo ist die führende Industriestadt von Brasilien mit Kraftfahrzeug-, chemischer, elektronischer, Metall-, pharmazeutischer, Kunststoff-, Textil- und Bekleidungs-, Nahrungs- und Genussmittel-, Maschinen- und Papierindustrie, Film- und Fernsehstudios, U-Bahn (im Ausbau), internationaler Flughafen.

Die Wirtschaft im Bundesstaat São Paulo lebt vor allem vom Anbau von Kaffee, Baumwolle, Zuckerrohr, Getreide, Tabak, Zitrusfrüchten, Gemüse sowie der Rinder- und Schweinezucht.

Das Gebirge Serra do Mar trennt die schmale Küstenebene von dem nach Westen abfallenden Hochland in São Paulo als Bundesstaat im Südosten.

Die Industriekonzentration im Bundesstaat São Paulo hat bis in die 80er-Jahre zu einer starken Binnenwanderung innerhalb des Landes (São Paulo war in den 1960er- und 1970er-Jahren eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Lateinamerikas), ausgedehnten Elendsvierteln sowie extremer Umweltverschmutzung geführt. Seit den 90er-Jahren ist in der Kernstadt von São Paulo eine negative Wanderungsbilanz zu verzeichnen.


Die Geschichte vom Bundesstaat São Paulo in Südamerika Brasilien

Die Kolonisierung vom Bundesstaat São Paulo begann im Jahr 1532, als Martim Afonso de Sousa am 21. Januar die Siedlung gründete, welche sich zur Vila de São Vicente entwickeln sollte. Sie gilt als der älteste Ort von Brasilien und einem der ersten der Kolonie überhaupt.

In Erfüllung ihres missionarischen Auftrags, der sie in die Neue Welt (Brasilien/Südamerika) geführt hatte, stieg eine Gruppe von Jesuiten, unter ihnen die Manuel da Nóbrega und José de Anchieta, die Serra do Mar hinauf bis zum Planalto de Piratininga, wo sie "eine sehr gesunde, frische Erde, mit guten Wassern" vorfanden - wie sie in einem Bericht an Portugal bemerkten.

Auch vom Gesichtspunkt der Sicherheit war die topografische Lage dieses Ortes perfekt. São Paulo befand sich auf einer Hügelkuppe - hoch und plan - und begünstigte so die Verteidigung gegen feindliche Indianer.

Also gründeten sie dort ein Kolleg - am Tag des Apostels Paulus, dem 25. Januar 1554 - um dessen Standort sich die ersten Häuschen aus Taipa (Holzgerüst, mit Häcksel gemischtem Lehm überzogen) gruppierten, eine Siedlung, die São Paulo de Piratininga genannt wurde, und im Jahr 1560 vom portugiesischen König den Status einer Vila (Dorf) verliehen bekam. Hieraus entstand dann auch die heutige Bezeichnung der Einwohner von São Paulo die Paulista genannt werden.

Während der ersten drei Jahrhunderte der Kolonisation von São Paulo übertraf die Zahl der Indianer und Mamelucos (Mischlinge zwischen Indianern und Weißen) die der Europäer bei weitem.

Bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts beherrschte die so genannte "Lingua Geral" auf der Basis der indianischen Tupi-Guarani-Sprache überall Idiom (Sprechweise eines bestimmten Kreises von Personen).

Allerdings schätzt man, dass während der Periode zwischen 1580 und 1640, der Vereinigung der beiden iberischen Königshöfe, in São Paulo das Spanisch als Zweitsprache gebräuchlich gewesen ist.


Landeszahlen vom Bundesstaat São Paulo in Südamerika Brasilien


Indikatoren
KürzelSP
HauptstadtSão Paulo
Bevölkerungszahlca. 39,8 Mio.
Distrikte63
Gemeinden645
Größe / km²248.808,8 km²
Bevölkerungsdichte / km²162,54 Einwohner / km²
WirtschaftBaumwolle, Kaffee, Zuckerrohr, Tabak

Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen zum Bundesstaat São Paulo - Südamerika Brasilien

Catedral Metropolitana de São Paulo

Entsprechend dem außergewöhnlichen Wachstum von São Paulo sind die meisten historischen Gebäude im 20. Jahrhundert zeitgemäßen Bauwerken gewichen. Das bedeutet, dass sich die meisten Sehenswürdigkeiten in São Paulo im Einzugsbereich des Stadtzentrums des Bundesstaates konzentrieren, wo Kathedralen aus dem 17. Jahrhundert im Schatten von Wolkenkratzern stehen.

Die traditionellen ethnischen Stadtviertel konzentrieren sich ebenfalls um das Stadtzentrum von São Paulo. Shoppen und Essen kann man hingegen überall in der Stadt.

Am kulturellen Leben in Sao Paulo hat das Theater einen großen Anteil. Das Theater Theatro Municipal im Bundesstaat São Paulo ist eines der bekanntesten der Stadt. Das Theater wurde 1903 im neobarocken Stil erbaut.

Die berühmtesten Künstler des letzten Jahrhunderts im Theatro Municipal São Paulo, waren zum Beispiel: Enrico Caruso, Maria Callas, Vaslav Nijinski, Isadora Duncan, Arturo Toscanini, Anna Pavlowa, Arthur Rubinstein, Benjamino Gigli, Madalena Tagliaferro und viele andere.

Wunderschöne Glasfenster und Kunstwerke schmücken das Gebäude und eine großzügige Innenarchitektur sowie kostbare Verzierungen schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Zum Entspannen laden auch verschiedene Parks der Stadt ein, wie z. B. der "Parque do Ibirapuera". Dort findet man neben dem hochmodern ausgerüsteten Planetário herrliche Gärten und Seen, die zum Verweilen einladen.

"Ibirapuera", eine zur 400-Jahrfeier Sao Paulos eingeweihte Grünanlage, beherbergt die wichtigsten einheimischen Pflanzen Brasiliens und ist als "Central Park" der Paulistanos bekannt.

Das wohl wichtigste Ereignis eines jeden Jahres in São Paulo stellt der Karneval dar, der jeweils am Freitag vor Aschermittwoch beginnt.

Der Karneval in Sao Paulo wird von den "Escolas de Samba" - den Sambaschulen - organisiert.


Morumbi-Stadion São Paulo

Welche Bedeutung diese Attraktion insbesondere für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hat, wird schon daran deutlich, wie konsequent gespart wird, um sich das dazu benötigte Kostüm leisten zu können.

Akribisch wird die gesamte Präsentation abgestimmt und geprobt - jeder Schritt muss sitzen, alles muss harmonisieren.

Nach Ende der letzten Karneval Parade in São Paulo laufen eigentlich die Vorbereitungen für den nächsten Karneval bereits wieder an.

Großes Aufsehen erregt auch die in jedem Frühjahr in São Paulo stattfindende Homosexuellenparade. Diese ist die größte der Welt und unter den Teilnehmern sind nicht ausschließlich Homosexuelle zu finden.

Zu den sportlichen Höhepunkten in São Paulo zählt der jährliche "Große Preis von Brasilien" im Rahmen des Formel 1-Motorrennsports, der in Interlagos, einem Vorort von São Paulo stattfindet.

Fußball ist der Nationalsport in Brasilien und in São Paulo befindet sich das größte private Sportstadion der Welt, das Morumbi-Stadion Platz für 80.000 Zuschauer.



Design by BrasilGate.com | W3C XHTML 1.0