BrasilGate - Ihr Partner für Brasilien und Südamerika

Auswandern nach Brasilien Südamerika und den Erwerb des brasilianischen Dauervisum - Aufenthaltsgenehmigung

Sejam Bem-Vindos ! Herzlich Willkommen bei BrasilGate.com !

Auswandern nach Brasilien - Aber WIE richtig anstellen ?

Diesen Gedanken haben wahrscheinlich viele Menschen, Warum nicht. Aber wie stelle ich dies richtig an, welche Vorbereitungen sind wichtig und welche Kontaktpunkte sollte man kennen.

Manche taten es spontan, manche geplant, manche mit Erfolg - manchmal blieb es für immer ein Traum.

Erfahren Sie mehr darüber auf dieser Seite

Brasilien ist nicht mehr das berühmte Auswanderungs-Traumland das es vielleicht einmal war. Wer Auswandern Muss weil er Dreck am Stecken hat, wird auch in Brasilien seine Ruhe nicht finden. Die Ära vom englischen Posträuber Biggs ist vorbei (und auch er hatte am Schluss nichts mehr).

Leben und arbeiten im Ausland

Ad

Das Auswandern nach Brasilien will geplant sein. Hals über Kopf nach Brasilien bringt nichts, das Geld ist schnell weg und man findet sich schnell in einer ausweglosen Situation wieder und noch schneller wieder zurück in Deutschland – ohne Geld und ohne Zukunft. Deshalb die erste Regel – überlegen warum man überhaupt nach Brasilien Auswandern möchte.

Die Zeiten haben sich geändert. Die Gesetze und Kontrollen in Brasilien sind straffer geworden als früher. In den Neunzigern konnte man noch gefahrlos ohne Führerschein ein Auto fahren. Dies wird heute rigoros beschlagnahmt wenn man keinen Führerschein vorweisen kann. Auch die Strafen wie Radarkontrollen und Parkknöllchen sind drakonischer geworden.

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist Brasilien somit bestimmt nicht mehr.

Gründe zum Auswandern nach Brasilien gibt es dennoch immer noch zu Genüge. Auf „nimmer Wiedersehen Deutschland“, dafür gibt es viele Punkte die in Brasilien einfacher zu handeln sind. Nehmen wir z.B. die Starrköpfigkeit der Deutschen, die Steuer- und Sozialpolitik und die wunderschönen Strände und die Natur die wir Deutschen so nicht vorfinden wie in Brasilien.

Ausgangsbasis zum Auswandern nach Brasilien ist ein realistisches Ziel, in dem Sie Auswandern möchten. Dazu sollte ein gut überlegter Plan vorab zusammengestellt sein. Wenn Sie bisher nur in den Touristenorten von Brasilien waren kann ich nur empfehlen auch einmal die Bevölkerung, Land und Leute von Brasilien kennen zu lernen.

Hierzu ein paar wichtige Stichpunkte die Voraussetzung sind für einen erfolgreichen Start zum Auswandern nach Brasilien.


Eckdaten zum Auswandern & Arbeiten in Brasilien

Allgemein ist zu bedenken, dass eine Arbeitsannahme heute in allen Staaten von Brasilien nur mit Bewilligung der Behörden möglich ist.

Die brasilianischen Behörden bewilligen ein Visum bzw. eine Arbeitserlaubnis in der Regel nur noch, wenn ein Anstellungsvertrag vorliegt. Oft muss der Arbeitgeber nachweisen, dass keine einheimische Arbeitskraft verfügbar ist.

In den Industriezentren im Süden und Südosten von Brasilien findet man immer noch sehr gut ausgebildete Fachkräfte vom Mechaniker bis hin zum Ingenieur und Manager. Der Ballungsraum von São Paulo bietet traditionell das breiteste Angebot an - und Führungskräften im Industrie- und Dienstleitungsbereich.

Für Ihre hohe Einsatzbereitschaft und Arbeitsmoral sind in Brasilien die Paulistanos berühmt, ja fast berüchtigt und werden aus diesem Grunde auch als "Workaholics" bezeichnet.

Die Fluktuation in brasilianischen Unternehmen ist nicht zu vergleichen mit der von Deutschland, denn diese ist sehr hoch. Nur die multinationalen Konzerne von Brasilien bilden hier eine Ausnahme, da sie höhere Löhne zahlen.

Die Brasilianischen Arbeitskräfte sind sehr mobil und wechseln leicht ihren Einsatzort. Dadurch sind seit einigen Jahren Migrationstendenzen aus dem Norden und Nordosten in Richtung Süden / Südosten zu beobachten. In den großen Städten werden oft Anfahrtsstrecken zum Arbeitsplatz von ein bis zwei Stunden in Kauf genommen.

Wie so oft steht eine deutsche Firma vor der Wahl, einen Mitarbeiter des Haupt- bzw. Stammhaus einen Mitarbeiter nach Brasilien zu entsenden oder eine lokale Kraft einzustellen. Die brasilianischen Arbeitskräfte sind dabei meist kompetenter und billiger als das deutsche Personal.

Die deutschen Fachkräfte benötigen in der Regel eine längere Einarbeitungszeit als die Fachkräfte aus Brasilien, um sich an das Umfeld und die in Brasilien üblichen Umgangsformen zu gewöhnen. Letztendlich ist es aber die Entscheidung der deutschen Firma was wichtiger ist: Lokales Know-how, somit günstigere Mitarbeiter oder aber die Professionalität aus Deutschland.


Aufenthaltsdauer - Dauervisum für Brasilien


Maximal können Sie 3 (+ 3 Monate bei Antrag auf Verlängerung) in Brasilien bleiben wenn Sie kein Dauer Visum haben. Danach müssten Sie eigentlich 180 Tage außerhalb Brasiliens verbringen oder brauchen ein paar Tricks um wieder schnell einreisen zu können.

Andere Möglichkeiten in Brasilien die Permanência (Daueraufenthaltsgenehmigung) zu bekommen sind folgende:

Dauervisum bei Familienzusammenführung (VIPER), Ausländische Ehepartner eines brasilianischen Staatsbürgers können bei der für ihren Wohnsitz zuständigen konsularischen Vertretung Brasiliens einen Antrag auf Daueraufenthalt stellen, wenn das Ehepaar in Brasilien leben möchte. Die Erteilung eines im Zuge der Familienzusammenführung erforderlichen Dauervisums erfolgt auf Grundlage des Nationalen Einwanderungsrates.

Unterlagen die erforderlich sind zum Einreichen bei der Konsularabteilung

Vom brasilianischen Ehepartner:

Vom nicht-brasilianischen Ehepartner:

Dokumente, die nicht aus Brasilien stammen, sind, müssen konsularisch beglaubigt werden. Die Unterschiften aller in Brasilien ausgestellten Dokumente und Fotokopie müssen von einem brasilianischen Notariat beglaubigt sein.

Der Antrag auf Erteilung eines Dauervisums muß vom Antragsteller persönlich eingereicht werden. Dieser muß zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens ein Jahr im Konsularbezirk der zuständigen konsularischen Vertretung wohnhaft sein.

Die konsularische Vertretung nimmt die erforderlichen Unterlagen entgegen und leitet den Antrag nach Brasilien weiter. Sobald aus Brasilien eine Entscheidung über den Antrag vorliegt, wird der Antragsteller benachrichtigt. Wenn nach Ablauf von acht Wochen keine Antwort vorliegt, sollte der Antragsteller Verbindung mit der Konsularabteilung aufnehmen und sich nach dem Stand des Antragsverfahrens erkundigen.

Wenn das Visum genehmigt worden ist kann es vom Antragsteller innerhalb von 180 Tagen abgeholt werden. Nach Aushändigung des Visums hat er 90 Tage Zeit, um nach Brasilien einzureisen und sich dort innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft bei der Bundespolizei zu melden. Sollte er diese Vorschriften nicht einhalten, verliert das Visum seine Gültigkeit und ein neues Antragsverfahren muß eingeleitet werden.


Dauervisum für Ruheständler (VIPER)

Das brasilianische Ministerium für Arbeit regelt über den Nationalen Einwanderungsrat die Erteilung von Dauervisen an Ausländer, die Ruhegelder beziehen.

Auszug aus den Regelungen für Ruheständler

Art. 1 – Das brasilianische Außenministerium kann im Ruhestand befindlichen Ausländern, gemeinsam mit bis zu zwei wirtschaftlich von ihnen abhängigen Familienangehörigen nach Brasilien einreisen wollen, ein Dauervisum erteilen, wenn sie den Nachweis darüber erbringen, daß sie imstande sind, monatlich mindestens R$ 6.000,00 (sechstausend Reais) nach Brasilien zu überweisen.

Paragraph 1 – Sollten sich mehr als zwei finanziell vom Antragsteller abhängige Familienangehörige in seiner Begleitung befinden, so ist für jeden dieser zusätzlich Einreisenden nochmals ein Betrag von monatlich R$ 2.000,00 nach Brasilien zu überweisen.

Paragraph 2 – Abhängige Familienangehörige müssen für alle in diesem Artikel vorgesehenen Belange die Bestimmungen erfüllen, die in der Normenkonkretisierenden Regelung 04/97 "Familienzusammenführung" über die Erteilung von befristeten Visa oder Dauervisa festgelegt sind.

Art. 2 – Der Visumsantrag ist an die konsularische Vertretung Brasiliens zu richten, die für den Wohnsitz des Antragstellers zuständig ist.

Erforderliche Unterlagen

Design by BrasilGate.com | W3C XHTML 1.0